Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Rote Vorzeichen an der Matif

von , am
19.07.2012

Paris/Chicago - An der Matif mussten Weizen und Raps Verluste in Kauf nehmen. An der CBoT konnten Mais und Sojabohne gegen Ende des Tages doch noch Gewinne einfahren.

© imageteam/fotolia.de
Die Kurse der Agrarfutures an der Matif mussten gestern deutliche Abschläge verzeichnen. Der November-Kontrakt beim Weizen verlor 4,50 Euro auf 261,75 Euro pro Tonne. Beim Raps war für den Fronttermin August ein Verlust von 5,25 Euro auf 517,00 Euro pro Tonne zu sehen. Die Folgetermine verloren noch stärker.
 
Auch die CBoT war im Tagesverlauf geprägt von überwiegend roten Vorzeichen. Im späten Tagesverlauf nach Handelsschluss an der Matif konnte jedoch ein wahres Kursfeuerwerk gestartet werden, sodass die Notierungen am Tagesende mit Gewinnen schlossen. Der Mais gewinnt beim Fronttermin 15,50 US-Cent auf 795,00 US-Cent pro bushel. Die Bohne legt 44,50 US-Cent zu auf 1683,50 US-Cent pro bushel beim August-Kontrakt.
 
Auch interessant