Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Seitwärtsbewegungen

von , am
24.01.2014

Chicago/Paris - Bei lebhaften Umsätzen tendierten die Weizenkurse an der Matif und an der CBoT am gestrigen Handelstag etwas fester. Auch die Ölsaaten zeigten sich stabil.

© kk artworks/fotolia
An der Matif schlossen die beiden vorderen Weizen-Termine schlossen den Tag leicht im Plus, während die neue Ernte rote Vorzeichen verkraften musste. Der Raps zeigt sich ebenfalls leicht freundlich. Der auslaufende Fronttermin Februar gewinnt 1,50 Euro auf 358,50 Euro je Tonne. An der CBoT konnten die Weizennotierungen zulegen. Dies wird mit Sorgen bezüglich der erneut sehr kalten Temperaturen begründet, da die Bestände nicht überall durch eine ausreichende Schneedecke gesichert sein sollen. Plus 8,75 Cent 570,00 ct/bu standen am Ende des Tages auf dem Tableau.
 
Die Sojabohne verliert leicht und bleibt damit ihrer grundsätzlichen Tendenz - seitwärts bei hoher Volatilität - treu. Sowohl beim Weizen als auch der Bohne setzt sich heute früh die Entwicklung fort, weshalb wir an der Matif ein ähnliches Bild erwarten.
 
Auch interessant