Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Sojafutures lassen Federn

von , am
28.08.2013

Paris/Chicago - Raps und Weizen konnten gestern an der Matif zunächst Gewinne verbuchen, mussten diese aber später wieder abgeben. Die Preise für Sojabohnenfutures sind gefallen.

© Beuermann/landpixel
Gestern kam es an den Börsen zu einer Konsolidierung. Besonders die am Vortag gestiegenen Sojabohnenfutures mussten Federn lassen. Analysten sind sich uneinig darüber, ob durch die Trockenheit überhaupt so große Ertragseinbußen zu erwarten sind.
 
Der Weizen bleibt weiterhin der Follower der anderen Produkte. Bei Mais haben wir unsere Zweifel, ob in den USA zum jetzigen Zeitpunkt Ertragseibußen durch Trockenheit zu erwarten sind.
 
An der Matif konnte während der Sitzung der Raps zwischenzeitlich zulegen, musste diese Gewinne aber zum Handelsschluss wieder abgeben. Der Weizen legte ebenfalls während der Handelssitzung zu, aber auch hier blieb zum Handelsschluss kaum was von den Gewinnen. Die Matif folgte wieder einmal blind Chicago. Die Konkurrenz für EU Weizen sitzt aber in der Schwarzmeer Region und nicht in den USA. Exportgeschäfte sind weiterhin kaum vorhanden.
 
Auch interessant