Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Überwiegend schwache Notierungen

von , am
25.01.2013

Paris/Chicago - An der CBoT prägen momentan Wettermeldungen das Geschehen. Weizen musste Verluste einstecken, Mais drehte zum Handelsschluss ins Plus.

© Robert Marggraff/aboutpixel.de
An den internationalen Warenterminbörsen kam es gestern überwiegend zu schwächeren Notierungen. An der Matif in Paris verlor der Weizen beim Fronttermin März 4,75 Euro auf 246,75 Euro je Tonne. Der Mais folgte im Gleichschritt. Beim Raps zeigt der auslaufende Fronttermin Februar weiterhin eine deutlich positivere Entwicklung als die Folgetermine. Er verliert lediglich 0,75 Euro auf 475,25 Euro je Tonne, der Folgetermin Mai gab 3,75 Euro ab auf 458,75 Euro je Tonne.
 
An der CBoT bewegten sich die Notierungen im Tagesverlauf kräftiger im Minus, konnten sich jedoch im späteren Tagesverlauf deutlich erholen. Wettermeldungen prägen dort derzeit das Handelsgeschehen. Der Weizen verliert 6,25 Cent auf 768,50 Cent je Bushel (ct/bu). Der Mais konnte zum Handelsschluss sogar ins Plus drehen und gewinnt beim Fronttermin 3,50 Cent auf 724,25 ct/bu.
Auch interessant