Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: US-Weizen verbucht Gewinne

von , am
30.09.2011

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Während die Kurse an der Matif erneut auf Talfahrt sind, präsentierte sich die CBoT in Chicago fester.

Der Internationale Getreiderat setzte sowohl die globale Weizenernte als auch die weltweiten Weizenbeständen auf neue Rekordwerte nach oben. © Mühlhausen/landpixel
Auch gestern mussten die Kurse an der Matif weitere Abschläge verzeichnen. Bei den Weizen-Kontrakten waren die Verluste nur gering. Der November-Termin schloss den Tag bei 190,75 Euro je Tonne mit einem Minus von 0,25 Euro bei moderaten Umsätzen. Beim Raps musste der Fronttermin 2,75 Euro auf 432,50 Euro je Tonne abgeben, die Folgetermin hielten sich etwas besser.
 
An der CBoT in Chicago konnten sich die Kurse dagegen fester präsentieren. Der Weizen gewann auf dem Fronttermin Dezember 15,4 Cent auf 654,2 Cent je Bushel. Die Maiskontrakte tendierten seitwärts, ebenso der Sojakomplex. Aufgrund der aktuell laufenden Maisernte wird gespannt auf den heute erscheinenden USDA-Bericht gewartet. Der Euro notiert bei 1,35 US-Dollar.
 
Auch interessant