Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: USDA-Bericht sorgt für bewegte Märkte

ks agrar
am
10.06.2011

Paris/Chicago - Der gestern veröffentlichte Bericht des USDA hat für einige Überraschungen gesorgt. Die markanteste Veränderung gab es beim Mais.

Die Endbestände beim Weizen wurden höher angesetzt als erwartet, obwohl die EU-27 um sieben Millionen geringer geschätzt wurde. Die markantesten Veränderungen wurden beim Mais dokumentiert. Die US-Ernte wurde deutlich geringer prognostiziert.
 
Die Börsen waren gestern dementsprechend bewegt. In Paris waren bei starken Umsätzen die Kursveränderungen zum Handelsschluss gegenüber dem Vortag unterschiedlich. Gewinner: neuerntiger Mais mit 6,50 Euro plus. Auch an der CBoT konnte der Mais zulegen. Der Juli- Kontrakt notierte 21,4ct fester bei 785,4 ct/bu. Weizen und Soja mussten hingegen Verluste verzeichnen. Der Euro notiert leichter bei knapp 1,45 USD.
 
 
Auch interessant