Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Verluste in Chicago

von , am
06.12.2011

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - An der Matif verhielten sich die Kurse gestern uneinheitlich. Mais und Weizen verloren in fast allen Terminen, wohingegen der Raps seinen Aufwärtstrend weiterverfolgte.

Nach dem USDA-Report starteten die euopäischen Weizenpreise mit 179 Euro je Tonne in die neue Woche. © Leonhardo Franko/fotolia
Der Fronttermin Weizen stand bei 179,75 ?/to mit 1,50 ?/to im Minus. Mit 183,75 notierte der Januar Mais 0,25 ? im negativen Bereich. Um 4,25 ?/to steigerte sich der Februar Raps auf 419,00 ?/to.
 
In Chicago setzte sich durch alle Kurse ein negativer Trend fort. Ein Verlust von 13,4 ct/bu auf 598,6 ct/bu verbuchte der Dezember Weizen. Im Fronttermin Mais wurde ein Kursverlust von 6,2 ct/bu, auf 580,2 ct/bu registriert. Die Sojabohne gab im Januar Termin 9,4 ct/bu nach und notierte zuletzt bei 1126,2 ct/bu. Der Euro gab leicht nach mit einem Schlusskurs von 1,33 USD.
 
 
Auch interessant