Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Verluste für Weizen und Soja

von , am
11.04.2013

Paris/Chicago - Der neue WASDE-Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums sorgt für Druck auf die Notierungen.

Weizen und Bohne waren gestern im Plus. © hapo/landpixel
An der CBoT gaben in Folge des USDA-Berichts der Weizen und die Sojabohne nach. Lediglich der Mais konnte mit grünen Vorzeichen aus dem Handel gehen, hatte sich diese Korrektur bereits vor 14 Tagen bei der Bestandsschätzung angedeutet. Mit einem Minus von zwölf Cent auf 696,75 Cent je Bushel (ct/bu) war der Weizen Verlierer des Tages, jedoch fielen die Bewegungen auch hier weit weniger heftig aus, als noch Ende März.
 
Die Matif glänzte mit Zurückhaltung. Der Weizen gab neuerntig leicht ab, der Raps schloss uneinheitlich. Heute früh steht die Sojabohne an der CBoT im Minus, sodass von dieser Seite Druck auf dem Raps zum Handelsauftakt möglich ist.
 
Auch interessant