Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Verluste nach USDA-Bericht

© Mühlhausen/landpixel
von , am
12.05.2011

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Der USDA-Bericht hat dem Weizen an der Matif zunächst Verluste beschert. In Chicago erreichte Mais das Limit-Down.

Die Mittel für den Agrarhaushalt im kommenden Jahr sind um rund 140 Millionen Euro höher als 2015. © Rainer Sturm
Nach Veröffentlichung der neuesten USDA -Zahlen reagierte der Markt an der Matif in Paris zunächst vor allem beim Weizen mit Verlusten. Laut USDA wird die europäische Ernte mit einem 2,5 Millionen Tonnen höheren Ertrag als im Vorjahr geschätzt. Die USDA Zahlen sind allerdings Stand 1. Mai. Im Tagesverlauf konnten sich die Notierungen jedoch erholen und der November-Kontrakt beim Weizen schloss letztendlich mit einem Minus von 1,75 ?/t bei 227,00 ?/t.
 
In Chicago kamen die Kurse stärker unter Druck. Der Juli-Kontrakt beim Mais erreichte das Limit-Down und auch die Weizen-Kontrakte wurden nach unten korrigiert.
 
 
Auch interessant