Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen jetzt bei 176 Euro

© Mühlhausen/landpixel
von , am
17.08.2015

Chicago/Paris - Laut aktuellen Schätzungen wird die Weizenernte in Europa immer größer. Das wirkt sich auch auf die Preise aus. An der Matif verlor der Weizen 1,50 Euro und schloss bei 176 Euro je Tonne.

Der Internationale Getreiderat setzte sowohl die globale Weizenernte als auch die weltweiten Weizenbeständen auf neue Rekordwerte nach oben. © Mühlhausen/landpixel
Am vergangenen Freitag gab der Weizen an der Matif weiter nach, die Ernte in Europa und vor allem in Frankreich wird von Schätzung zu Schätzung immer größer. Die Maisernte in der EU-28, sollte doch sehr stark unter dem trockenen Wetter gelitten haben, ob der jetzt am Wochenende gefallene Regen eine Verbesserung bringt, bleibt abzuwarten. Aktuell notieren Weizen und Mais auf einem ähnlichen Niveau.
 
 
An der CBoT zeigte sich der Markt etwas freundlicher und schloss leicht im Plus über der 5 US-Dollar-Marke. Die Sojabohne hat am Freitag deutlich Federn gelassen, der Ausblick auf eine gute Ernte in den USA und eine sich verschlechterte chinesische Wirtschaftslage lässt die Kurse purzeln. Heute Morgen notiert der Weizen und Mais an der CBoT freundlicher, daher sollte auch die Matif freundlich eröffnen.
 
 
Auch interessant