Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen bleibt unter 190 Euro-Marke

© Mühlhausen/landpixel
von , am
23.07.2015

Paris/Chicago - An den internationalen Warenterminbörsen zeigen die Kurse nach Norden. Egal ob Weizen, Mais oder Raps - alle gaben an CBoT und Matif ab.

Die Weizenernte steht an. Der Ausblick an den Märkten ist im Moment etwas eingetrübt. © Masson/fotolia.com
Der gestrige Handelstag brachte erneut weitere Abschläge an den internationalen Warenterminmärkten. Einzige Ausnahme war alterntiges Soja an der CBoT, welches sich dank einer Meldung über den Verkauf von 110.000 Tonnen an Unbekannt etwas Unterstützung holen konnte. Für die Folgetermine ging es aber ebenso abwärts wie für Mais und Weizen. Dieser verlor nochmals acht US-Cent auf 516,75 ct/bu und hat damit seit dem Monatswechsel fast 1 Dollar/bu abgegeben.
 
An der Matif verlor der Weizen 2,25 Euro auf 186,50 Euro/to beim Fronttermin September und auch der Leitmonat Dezember rutschte mit Minus zwei Euro auf 189,00 Euro/to und die 190 Euro-Marke. Auch der Mais folgte nach unten, der November-Kontrakt verlor 1,75 Euro auf 184,00 Euro/to. Der Raps gab lediglich einen Euro auf 388,50 Euro/to ab.
 
Im bisherigen heutigen Handelsverlauf kann die CBoT bei Weizen und Soja eine freundliche Tendenz aufweisen. Mais notiert leicht unter Null. Die Matif sollte den Tag knapp behauptet eröffnen.
 
 
Auch interessant