Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen fällt auf 196 Euro je Tonne

© Mühlhausen/landpixel
von , am
09.01.2015

Chicago/Paris - Während sich der Raps weiter im Aufwärtstrend befindet, verliert der Weizen erneut. An der Matif schloss der Weizen bei 196,75 Euro je Tonne.

Weizenkörner in Nahaufnahme
Weizen konnte gestern an der CBoT 3,25 ct zulegen. © Gina Sanders/fotolia.com
An der Matif in Paris setzte sich auch am gestrigen Handelstag die Entwicklung vom Vortag mit Abschlägen bei den Getreiden und einer leicht freundlichen Tendenz beim Raps weiter fort. Der Weizen musste 3,50 Euro abgeben auf 196,75 Euro je Tonne, befindet sich aber immer noch über dem Aufwärtstrend. Der Raps konnte 1,25 Euro zulegen auf 361,50 Euro je Tonne.
 
 
 
 
An der CBoT dagegen verzeichneten alle Hauptprodukte Abschläge. Besonders knackig fielen diese erneut beim Weizen aus, der 12,50 US-Cent abgab auf 567,00 US-Cent je Bushel. Der Starke Dollar drückt hier weiterhin auf das Gemüt der Exporteure. Bei der Bohne verlor der Leitmonat März acht US-Cent auf 1048,25 US-Cent je Bushel. Marktteilnehmer führen dies auf Gewinnmitnahmen vor dem USDA-Bericht am Montag zurück. Auch heute früh notiert die CBoT knapp unter den Vortageswerten. Wir erwarten auch an der Matif einen schwächeren Start in den Tag.
 
Auch interessant