Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen geht auf 176,25 Euro/t

© Mühlhausen/landpixel
von , am
19.10.2015

Chicago/Paris - Der Mais konnte am Freitag sein Niveau an der CBoT trotz widriger Umstände halten. Der Weizen folgte an der Matif den Vorgaben aus Amerika und verlor 1,25 Euro/t auf 176,25 Euro/t.

Mit Abschläge verabschiedete sich der Weizen ins Wochenende. © Mühlhausen/landpixel
Mit mehrheitlich roten Vorzeichen verabschiedeten sich die Notierungen an den internationalen Warenterminmärkten ins Wochenende. Lediglich der Mais an der CBoT konnte über alle Termine hinweg sein Niveau knapp behaupten, obwohl ideale Erntebedingungen und gute Ertragsergebnisse eigentlich den Druck verstärken müssten. Verlierer des Tages war der Weizen, der 10,25 ct auf 492,25 ct/bu abgeben musste und damit ein neues 4-Wochen-Tief erreichte. Die Sojabohne verlor 7 ct auf 898,25 ct/bu.
 
An der Matif folgte der Weizen den Vorgaben aus Chicago. Der Fronttermin Dezember verlor 1,25 Euro auf 176,25 Euro/to. Der Raps platzierte sich nahe der Vortagesschlusswerte. Der Fronttermin gewann einen Tick auf 377,00 Euro/t.
 
Im heutigen Frühhandel notieren die Getreide an der CBoT leicht im Minus und die Bohne knapp behauptet. Die Matif sollte sich in einer ähnlichen Position wiederfinden.
 
Auch interessant