Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen mit größtem Verlust seit 2013

© Mühlhausen/landpixel
von , am
22.04.2014

Chicago/Paris - Der Mai-Weizen an der CBoT hat zu Wochenbeginn den größten Tagesverlust seit April 2013 verzeichnet. Er schloss mit 668,25 Cent je Bushel.

Mit Abschläge verabschiedete sich der Weizen ins Wochenende. © Mühlhausen/landpixel
Während sich die Börse in Paris eine viertägige Pause gönnte, war an der CBoT bereits gestern wieder gehandelt worden. Die Agrarfutures sackten in Chicago zu Wochenbeginn ab. Die Wetteraussichten drückten die Weizennotierungen nach unten. Der Mai-Weizen verlor 23,00 Cent je Bushel (ct/bu) und beendete den Tag bei 668,25 ct/bu. Dies ist der größte Tagesverlust seit 1. April 2013. Bis zur Wochenmitte sind weitere, nachhaltige Niederschläge vorausgesagt.
 
Der Mais gab 6,75 ct/bu nach und schloss bei 493,75 ct/bu. Bis Ende April sollen 40 Prozent der Aussaat erfolgt sein. Die Mai-Sojabohne sackten um 15,25 ct/bu ab. Sorgen um die Nachfrage aus China dominierten wieder den Markt. Die wöchentlichen Exporte sind erneut zurückgegangen.
 
In Paris endete die Woche uneinheitlich bei zum Teil nur sehr verhaltener Handelsaktivität. Heute früh zeigt sich die CBoT freundlich als Gegenbewegung zu den gestrigen Abschlägen.
Auch interessant