Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen hält sich auf hohem Niveau

von , am
22.10.2013

Paris/Chicago - Bei recht lebhaften Handelsavolumina konnte der Weizen an der Matif sein neu erkämpftes Niveau weiter verteidigen. Bis zum Anschluss an die nächste Ernte notierten alle Kontrakte über 200 Euro.

Die Kassapreise beim Weizen sind aktuell (mit Ausnahme von E-Weizen) deutlich besser als im vorigen Jahr. © Mühlhausen/landpixel
Die internationalen Agrarbörsen zeigten am gestrigen Handelstag wieder einmall ein uneinheitliches Bild. Bei recht lebhaften Handelsavolumina konnte der Weizen an der Matif sein neu erkämpftes Niveau weiter etablieren. Bis zum Anschluss an die nächste Ernte konnten alle Kontrakte weiterhin über 200 Euro notieren. Der Raps konnte nach mehr als 5 Euro Gewinn im Tagesverlauf zum Handelsende immerhin noch gut 2 Euro aus dem Tag retten und schloss bei 380,25 Euro je Tonne.
 
An der CBoT musste der Weizen nach zwei positiven Tagen gestern einen Teil seiner Zugewinne wieder abgeben und verlor 6 Cent auf knapp unter 7 Dollar je Bushel. Positiver performte hier die Sojabohne aufgrund von Ernteverzögerungen in den USA.
 
Im heutigen Frühhandel zeigen sich an der CBoT die Notierungen mit roten Vorzeichen. Daher erwarten wir zum Handelsstart auch an der Matif etwas Druck auf die Kurse.
Auch interessant