Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen knackt die 180 Euro-Marke

© Mühlhausen/landpixel
von , am
23.06.2015

Paris/Chicago - Die Woche startet erfreulich an den internationalen Warenterminmärkten. Der Weizen legt an der Matif in Paris drei Euro zu, Mais und Raps verzeichnen ebenso Zugewinne.

Da kommt Freude auf: der Weizen hat an der Matif am Montag drei Euro zugelegt. © ibush/Fotolia
Die Notierungen an den internationalen Warenterminmärkten konnten gestern einen freundlichen Wochenauftakt verzeichnen. An der Matif legte der Weizen drei Euro auf 181,50 Euro/to zu und notiert damit wieder über der wichtigen 180 Euro-Marke.
 
Der Mais folgte verhalten mit einem Plus von einem Euro auf 162,75 Euro/to und etwas kräftigeren Zugewinnen auf den Folgeterminen. Der Raps konnte die positive Tendenz vom Freitag weiter fortsetzen und legte zwei Euro auf 381,25 Euro/to zu.
 
Unterstützung erhielten die europäischen Notierungen vom gestrigen MARS-Bulletin, wobei die Prognoseeinheit der EU aufgrund der Trockenheit in einigen Teilen der EU die Erträge nach unten korrigierte.
 
Auch die CBoT machte einen kräftigen Sprung:
  • Plus 18 ct auf 989,50 ct/bu bei der Bohne.
  • Plus 12,75 ct auf 501,25 ct/bu beim Weizen.
Auch heute früh geht es fest weiter. Die Matif sollte demnach ebenfalls freundlich starten.
 
Das aktuelle Preisfax für Getreide und Ölsaaten von KS Agrar finden Sie hier zum runterladen.
Auch interessant