Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen kratzt die 200 Euro-Marke

© Mühlhausen/landpixel
von , am
29.06.2015

Paris/Chicago - Damit hat wohl kaum noch einer gerechnet. Der Weizen geht Richtung 200 Euro-Marke. An der Matif gewann der Weizen 8,25 Euro hinzu und schloss am Freitag bei 196 Euro je Tonne.

© Gina Sanders/fotolia.de
Mit rasanten Kursgewinnen basierend auf extrem hohen Handelsaktivitäten verabschiedeten sich die Notierungen an den internationalen Warenterminmärkten ins Wochenende. An der CBoT gewann der Weizen 30 US-Cent auf 568,00 US-Cent je Bushel beim neuen Leitmonat September. Damit sind nun im Wochenvergleich fast 75 US-Cent Plus zusammen gekommen. Der Mais folgte etwas verhaltener, wobei hier immerhin über 30 US-Cent im gleichen Zeitraum zusammen gekommen sind. Die Sojabohne konnte 10,75 US-Cent zulegen auf 997,75 US-Cent je Bushel.
 
An der Matif gewann der Weizen am Freitag 8,25 Euro auf 196,00 Euro je Tonne beim meistgehandelten Termin Dezember. Dass wir nun so kurz vor der Ernte in Europa nochmal an der 200 Euro-Marke kratzen, hätten die meisten nicht für möglich gehalten. Mais und Raps haben sich von der positiven Stimmung anstecken lassen, konnten jedoch nicht ganz Schritt halten. Heute früh treten die Notierungen auf der Stelle. Wir erwarten auch hier zunächst abwartende Stimmung.
 
Das aktuelle Preisfax für Getreide und Ölsaaten von KS Agrar finden Sie hier zum runterladen.
Auch interessant