Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen legt weiter zu

von , am
17.07.2012

Paris/Chicago - An der Matif konnte der Weizen nochmal sechs Euro pro Tonne zulegen und kletterte auf 264,75 Euro pro Tonne.

© BAyer CropScience
Auch zum Wochenauftakt konnten die Kurse an den Warenterminbörsen ihre angestammte Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen. Bei enormen Umsätzen kletterte der Weizen an der Matif beim November-Kontrakt um sechs Euro auf 264,75 Euro pro Tonne.
Der Raps gewann auf dem Fronttermin August 6,25 Euro auf 523,25 Euro pro Tonne. Der umsatzstärkere Folgetermin November gewann 7,25 Euro auf 521,00 Euro pro Tonne.
 
 
Das wöchentliche Bestandsgutachten des USDA brachte erneut eine deutliche Verschlechterung bei der Beurteilung der Maisbestände.
 
Die Kurse an der CBoT legten daraufhin wieder kräftig zu. Mais schloss auf dem Fronttermin September mit Plus 36,25 US-Cent auf 776,75 US-Cent pro bushel. Die Sojabohne gewann 39 US-Cent auf 1633,75 US-Cent pro bushel beim August-Kontrakt.
 
Auch interessant