Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen notiert im Minus

von , am
30.05.2012

Paris/Chicago - An der CBoT verlor der Weizen deutlich, da die Erträge in Kansas bisher viel besser sind als erwartet.

Englische Landwirte holten sich dank einer perfekten Saison den Weltrekord für die Weizenernte. © Mühlhausen/landpixel
An der Matif in Paris notierte der Weizen am
 gestrigen Handelstag im Minus. Der November verlor
4,50 Euro auf 211,50 Euro pro Tonne.
 Der Raps konnte das Niveau vom Vortag halten mit 469,75 Euro pro Tonne beim Fronttermin August.

 
Die CBoT startete in die verkürzte Pfingstwoche mit Verlusten im Getreidebereich. Vor allem der Weizen musste deutliche Abschläge verkraften, nachdem die ersten gemeldeten Erträge aus Kansas teilweise noch besser waren, als von der Crop-Tour im vergangenen Monat prognostiziert.
 Der Juli-Kontrakt verlor 23,25 US-Cent auf 656,75 US-Cent pro bushel.
Beim Mais verlor der Fronttermin 16 US-Cent auf 562,50 US-Cent pro bushel, die Folgetermine präsentierten sich stabiler. Der Sojakomplex zeigte sich leicht im positiven Bereich.
Weiter unter Druck ist der Euro bei knapp 1,25 US-Dollar.
Auch interessant