Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen überspringt die 180-Euro-Marke

© Mühlhausen/landpixel
von , am
11.08.2015

Chicago/Paris - Für den Weizen geht es an der Matif weiter nach oben. Der Septembertermin legte 3,25 Euro je Tonne zu und schloss bei 180 Euro. Der Dezembertermin kletterte auf 190 Euro.

© krick/agrar-press
Der gestrige Wochenauftakt war an den internationalen Warenterminmärkten einheitlich positiv. Im Vorfeld des USDA-Berichts am Mittwoch, in welchem sowohl bei Mais als auch Sojabohne Kürzungen erwartet werden, konnten sich die Notierungen fester präsentieren. An der CBoT legte der Mais 17,50 US-Cent zu auf 390,25 US-Cent je Bushel und zog auch den Weizen mit. Dieser gewann 15 US-Cent auf 525,50 US-Cent je Bushel. Für die Sojabohne ging es mit Plus 32,75 US-Cent auf 1008,25 US-Cent je Bushel erstmals seit dem 23. Juli wieder über die 10 US-Dollar-Marke.
 
An der Matif gewann der Weizen 3,25 Euro auf 190,00 Euro je Tonne beim Leitkontrakt Dezember. Der Mais kletterte 4,75 Euro auf 188,25 Euro je Tonne und der Raps schloss mit 386,75 Euro je Tonne um 2,75 Euro im Plus. Aktuell notiert die CBoT heute früh zwar nominell im Minus, jedoch entspricht dies annähernd dem Niveau zum gestrigen Matif-Schluss. Die Vorgabe für die Matif sollte demnach "unverändert bis leicht schwächer" heißen.
 
 
Auch interessant