Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizen verliert deutlich an der Matif

© Mühlhausen/landpixel
von , am
10.02.2015

Chicago/Paris - Der Weizen beendete gestern den Handelstag an der Matif mit 1 Euro im Minus. Je Tonne erreichte er damit 187,25 Euro. Der Raps gewann dagegen 0,75 Euro hinzu.

Die Kassapreise beim Weizen sind aktuell (mit Ausnahme von E-Weizen) deutlich besser als im vorigen Jahr. © Mühlhausen/landpixel
Der Weizen verlor gestern an der Matif 1 Euro auf 187,25 Euro je Tonne (t). Der Raps konnte dagegen 0,75 Euro auf 357,50 Euro/t hinzugewinnen. Im Vorfeld des Februar-Reports des USDA sind die Märkte langsam in die neue Woche gestartet.
 
Gewinner des Tages an der CBoTwar der Mais mit Plus 5,50 Cent (ct) auf 391,25 ct je Bushel (ct/bu) am Fronttermin März. Die Sojabohne legte 5 ct zu auf 978,50 ct/bu.
 
Der heutige Handelstag dürfte von abwartender Haltung bis zur Bekanntgabe der Zahlen des US-Landwirtschaftsministeriums geprägt sein. Analysten erwarten mehrheitlich eine Herabstufung der US-Endbestände. Die Matif könnte in der zweiten Tageshälfte zunächst leicht freundlich eröffnen.

Auch interessant