Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizenpreis bei 184,50 Euro je Tonne

© Mühlhausen/landpixel
von , am
13.02.2015

Chicago/Paris - An den Warenterminbörsen will sich kein richtiger Trend einstellen. Unstete Notierungen dominieren das Bild. Der Weizen verliert 1,25 Euro je Tonne und schließt bei 184,50 Euro.

Der Euro-Dollar-Wechselkurs lässt den Weizen um zwei Euro steigen. © Mühlhausen/landpixel
Auch am gestrigen Handelstag setzte sich an den Warenterminmärkten die unstete Tendenz weiter fort. Die Notierungen können als einzigen gemeinsamen Nenner "Ungewissheit" finden. An der Matif bewegte sich der Weizen zunächst nur marginal, um dann zum Tagesende etwas ins Minus zu drehen. Der Fronttermin gibt 1,25 Euro ab auf 184,50 Euro je Tonne. Beim Raps ergaben sich nur geringfügige Veränderungen mit leichtem Minus vorne und minimalen Zugewinnen auf der neuen Ernte.
 
An der CBoT mussten die Getreide Abschläge verzeichnen. Weizen gibt 4,50 US-Cent ab auf 521,25 US-Cent je Bushel und der Mais 2,75 US-Cent auf 383,00 US-Cent je Bushel. Die Sojabohne konnte dagegen Zugewinne verzeichnen und legt sechs US-Cent zu auf 983,75 US-Cent je Bushel. Heute früh präsentiert sich die CBoT mit einer leicht freundlichen Tendenz. Grund hierfür wird auch der etwas schwächere Dollar sein. Die Matif sollte unverändert in den Handelstag starten.
 
Auch interessant