Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizenpreis leicht im Minus

© Mühlhausen/landpixel
von , am
05.12.2014

Chicago/Paris - An der Matif schloss der Weizen im Minus mit 186,25 Euro je Tonne. Auch der Raps verlor leicht. An der CBoT konnte sich der Weizen auf Vortagesniveau halten.

Der Internationale Getreiderat setzte sowohl die globale Weizenernte als auch die weltweiten Weizenbeständen auf neue Rekordwerte nach oben. © Mühlhausen/landpixel
Die Notierungen an der Matif starteten gestern mit weiteren deutlichen Abschlägen in den Tag, konnten aber im Handelsverlauf die Verluste deutlich begrenzen. Der Weizen schloss bei 186,25 Euro je Tonne und realisierte damit ein Tagesminus von lediglich 0,75 Euro. Der Raps tritt weiter auf der Stelle. Der Leitmonat Februar verliert 0,50 Euro auf 336,75 Euro pro Tonne.
 
 
 
 
An der CBoT ergab sich nach einem leicht schwächeren Tagesauftakt in der zweiten Tageshälfte eine freundliche Tendenz. Während der Weizen lediglich um die Vortageswerte pendelte, konnte der Mais dank guter US- Exportergebnisse 7,75 US-Cent zulegen auf 389,75 US-Cent je Bushel. Auch die Bohne überzeugte im Export und gewann 12,25 US-Cent auf 1010,50 US-Cent je Bushel. Der Tagesauftakt an der CBoT zeigt sich heute wieder einmal knapp unter der Nulllinie. Da jedoch noch positive Impulse aus dem gestrigen Späthandel nachzuvollziehen sind, erwarten wir die Matif eher mit knappen Zugewinnen zum Handelsauftakt.
Auch interessant