Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizenpreis steigt weiter

© Mühlhausen/landpixel
von , am
02.12.2014

Paris/Chicago - An der CBoT und der Matif legte der Weizenpreis am gestrigen Handelstag weiter zu. An der Matif sogar um ganze vier Euro. Damit schloss der Weizenpreis mit 188,35 Euro je Tonne.

Nach dem USDA-Report starteten die euopäischen Weizenpreise mit 179 Euro je Tonne in die neue Woche. © Leonhardo Franko/fotolia
Der gestrige Wochenauftakt, nach dem für die meisten US-Händler langen Wochenende mit dem Thanksgiving- Feiertag, brachte den Weizennotierungen kräftige Zugewinne. An der CBoT legte der neue Fronttermin März 28,25 ct zu auf 606,75 ct/bu. Von Nachrichtenagenturen wird diese Entwicklung mit einer reduzierten Prognose der australischen Ernte begründet. Mais und Soja konnten das Vortagesniveau nur knapp behaupten.
 
 
 
Der Weizen an der Matif folgt der Entwicklung mit einem Zugewinn von vier Euro auf 188,25 Euro je Tonne bei recht lebhafter Handelsaktivität. Der Mais kann sich hier der Entwicklung anschließen, während der Raps das Tempo nicht halten kann, jedoch ebenfalls Gewinne verbucht - entgegen der Vorgaben der Bohne. Heute früh zeigt der Weizen in Chicago nun wieder eine deutliche Gegenbewegung und notiert aktuell rund 10 ct im Minus. Der Tagesstart an der Matif sollte ähnlich den gestrigen Schlusskursen erfolgen.
Auch interessant