Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizenpreise an der CBoT sinken

© Mühlhausen/landpixel
von , am
31.10.2014

Chicago/Paris - Die Weizenpreise an der CBoT mussten gestern Federn lassen. Ebenfalls die Kurse für die Sojabohne. Dementsprechend dürften heute auch die Weizenpreise an der Matif sinken.

© Fritz/ah
Der Markt startete gestern freundlich an der Euronext, musste aber im Laufe des Tages seine Gewinne abgeben und schloss mit 1,50 Euro je Tonne (?/to) auf dem November Weizen Termin und 0,75 ?/to auf dem Januar Termin im Minus.
 
Die CboT verzeichnete nach dem fulminaten Anstieg der letzten Tage ebenfalls eine Verschnaufpause. Die Markt beherrschenden Nachrichten sind die Trockenheit und die schlechten Aufwuchsbedingungen des Wintergetreides in Russland und den USA. Zudem steht der Euro weiter unter Druck, was das Exportgeschäft aus Europa beflügelt. Dies rangiert aktuell über den Werten des Vorjahres. Die aktuellen Kurse an der CBoT sind schwächer beim Weizen und fester bei der Sojabohne.
 
Die Analysten von ks agrar rechnen daher mit eine uneinheitlichen Eröffnung der Matif. Der Weizen dürfte leicht im Minus beginnen, der Raps im Plus.
Auch interessant