Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Weizenpreise steigen an der CBoT

© Mühlhausen/landpixel
von , am
11.09.2015

Chicago/Paris - An den Börsen warten alle auf die aktuellen Zahlen des USDA. Die ersten Ergebnisse der Maisernte in den USA scheinen enttäuschend zu sein, sodass die Getreidepreise einen Schub bekommen.

Die ersten Ernteergebnisse der US-Maisernte sind enttäuschend. © John Deere
Enttäuschende erste Druschergebnisse der US-Maisernte sorgten für eine positive Tendenz in der zweiten Tageshälfte bei den Getreidenotierungen an der CBoT. Der Leitmonat Dezember beim Mais konnte demnach im Tagesvergleich 5,25 US-Cent zulegen auf 374,25 US-Cent je Bushel. Der Weizen gewann 5,75 US-Cent auf 478,00 US-Cent je Bushel. Die Sojabohne trat dagegen auf der Stelle und konnte sich nur knapp über der Nulllinie platzieren.
 
Die Matif bildet dagegen noch die Situation der CBoT zum Börsenschluss in Paris wieder. Weizen und Mais verzeichneten minimale Abschläge. Raps unbewegt bis leicht freundlich. Heute früh ist es mit der freundlichen Tendenz an der CBoT von gestern Abend bereits wieder vorbei. Die Notierungen dümpeln auf Schlusskursniveau vor sich hin. An dieser Situation wird sich wohl auch bis zu den USDA-Zahlen wenig ändern. Die Matif könnte im Nachgang zu gestern mit knappen Zugewinnen in den Tag starten.
 
Auch interessant