Login
Allgemeines

Weizenexport nach Ägypten belebt US-Börse

von , am
23.09.2010

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Die Weizennotierungen in Chicago notierten wieder etwas positiver. Grund dafür ist das Exportgeschäft von über 220.000 Tonnen Weizen nach Ägypten.

© Mühlhausen/landpix.de

Wie schon am Vortag musste der Weizen an der Matif auch gestern einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Der Novembertermin hatte einen Kursverlust von 3,50 Euro je Tonne hinnehmen müssen und schloss unter der 230 Euro je Tonne Linie. Stark unter die Räder gekommen ist auch der Raps, der einem Verlust von 5,50 Euro je Tonne für den Novembertermin verzeichnete. Auch der Maismarkt konnte sich der allgemein schlechten Stimmung in Paris nicht entziehen. Der Novembermais korrigierte um 3,75 Euro je Tonne nach untern.

In Chicago beruhigte sich der Weizenmarkt nach dem Kursrutsch des Vortages wieder und tendierte gestern seitwärts. Echter Gewinner war der Sojakomplex, der sich nach den leichten Rückschlägen wieder erholte. (ks agrar/hansa)

Auch interessant