Login
Allgemeines

Weizennotierungen: Positiver Trend wird sich fortsetzen

von , am
03.09.2010

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Die Notierungen in Paris und Chicago für Weizen schlossen zum Ende des gestrigen Handelstages erneut mit Gewinnen. Grund ist mitunter Russlands Verlängerung des Exportstopps.

© Mühlhausen/landpix.de

Die Matif Notierungen beim Weizen konnten gestern Ihre Kursgewinne nicht ganz halten, schlossen aber immerhin noch mit einem Plus von zwei Euro je Tonne für den Novembertermin. Der stetige Trend der vorherigen Wochen dürfte auch in der nächsten Zeit Bestand haben, da neue Aussagen von Russlands Staatsoberhaupt Putin zufolge das Exportembargo bis mindestens Mitte bis Ende des nächsten Jahres weiter laufen soll. Mit Spannung ist zu erwarten, wie sich das auf die kommenden Tage auswirken wird.

Die Notierungen in Chicago gingen gestern bei allen Getreideprodukten in den grünen Bereich. Am auffälligsten schloss der Fronttermin beim Weizen, mit einem Plus von 5,2 Cent je Bushel. Die Sojanotierungen schloss ebenfalls fester. (KS Agrar)

Auch interessant