Login
Südzucker Prognose

Gewinnrückgang von 80 Millionen Euro beim Zucker

aiz/kk
am
20.11.2015

Trotz einer geringeren Ernte bleibt das Zuckerangebot am Markt hoch. Die Südzucker AG erwartet daher einen deutlichen Gewinnrückgang im Segment Zucker von bis zu 80 Millionen Euro.

Die Südzucker AG schrieb im Geschäftsjahr 2014/15 beim Zuckergeschäft rote Zahlen. Auch für 2015/16 erwartet der Konzern Umsatzrückgänge: Der drastische Verfall der Erlöse für Quotenzucker im Verlauf des Geschäftsjahres 2014/15 führte Südzucker als Grund für den Rückgang des Umsatzes um 17 Prozent auf 3.228 (Vorjahr: 3.901) Mio. Euro an.

Südzucker geht zwar für 2015/2016 von einem deutlichen Rückgang der Rübenzuckerproduktion in der EU aus. Doch das Angebot durch die Übertragung aus dem Vorjahr bleibt hoch. Deshalb erwartet das Unternehmen einen deutlichen Ergebnisrückgang auf einer Bandbreite von minus 60 bis minus 80 Mio. Euro (Vorjahr: 7 Mio. Euro).

Insgesamt besseres Ergebnis erwartet

Aufgrund der günstigen Entwicklung der Bioethanolpreise, hat Südzucker jedoch seine Prognose für das Geschäftsjahr 2015/16 insgesamt nach oben korrigiert. So würde ein Konzernumsatz von 6,3 bis 6,5 Mrd. Euro (Vorjahr: 6,8 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis in einer Bandbreite von 200 bis 240 Mio. Euro (Vorjahr: 181 Mio. Euro) erwartet.

Sonstige Sparten

Bei den Spezialitäten geht das Unternehmen aufgrund der positiven Entwicklung im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres nun von einem Ergebnis von rund 145 Mio. Euro (Vorjahr: 120 Mio. Euro) aus. Neben den höheren Ethanolpreisen unterstellt Südzucker, dass die neue Weizenstärkefabrik am Standort Zeitz erst zu Beginn des Geschäftsjahres 2016/17 in Betrieb genommen wird. Die operativen Anlaufverluste werden damit erst ab Beginn dieses Geschäftsjahres anfallen.

Im Segment Frucht rechnet der Konzern damit, das gute Ergebnis des zurückliegenden Geschäftsjahres in Höhe von 65 Mio. Euro bestätigen zu können.

 

Auch interessant