Login
Zuckerrüben

Junge Rüben saufen ab

von , am
08.06.2013

Hunderttausende Hektar landwirtschaftlicher Nutzflächen sind überschwemmt. Für die jungen Zuckerrüben wirkt sich schon eine Überstauung von wenigen Tagen fatal aus.

Überfluteter Rübenbestand im osthessischen Wendershausen. © Mühlhausen/landpixel
In den von Hochwasser betroffenen Regionen sind die Flächen übersättigt mit Wasser und nicht befahrbar, an Flussläufen und in Senken teils sogar ganz überflutet. Wie der Landwirtschaftliche Informationsdienst Zuckerrübe (liz) mitteilt, können junge Rüben eine Überstauung mit Wasser nur wenige Tage überleben, danach müsse man von einem totalen Ertragsausfall ausgehen. Betroffene Landwirte sollten sich daher zeitnah mit dem zuständigen Rübenbüro in Verbindung setzten.
 
Auch die Rüben auf den wasserübersättigten Standorten leiden. Nach Abtrocknung der Flächen bleiben oftmals Bodenverdichtungen und Verkrustungen zurück. Der Einsatz der Maschinenhacke könne in solchen Fällen helfen, den Boden zu lockern und einen Gasaustausch zu erleichtern, schreibt der liz. In welchem Ausmaß Rübenflächen von starken Niederschlägen und Überflutung geschädigt sind, lasse sich bislang nicht abschätzen.

Wirksamkeit von Bodenherbiziden

Angesichts der gebietsweise starken Niederschläge in den vergangenen Wochen ergeben sich laut liz Fragen nach möglichen Auswirkungen bezüglich der Wirksamkeit der bereits ausgebrachten Bodenherbizide:
  • Generell wirken die Bodenwirkstoffe unter den feuchten Bodenverhältnissen gut.
  • Ist der Wirkstoffabbau lichtabhängig, wird er unter den nassen, kühlen und bedeckten Bedingungen eher gehemmt.
  • In Senken könnten sich durch aufgetragenen Boden höhere Wirkstoffkonzentrationen ergeben. Entsprechend könnten auf Kuppen geringere Wirkstoffkonzentrationen vorhanden sein.
  • Auf leichten Böden könnten Bodenwirkstoffe unterhalb der Keimzone der meisten Unkräuter verlagert werden. Durch eine nachfolgende trockene, warme Phase mit Verdunstung könne der Wirkstoff allerdings auch wieder in höhere Bodenschichten transportiert werden.
Teilschlagbezogen sollten diese Aspekte laut liz geprüft und entsprechend gehandelt werden.
Auch interessant