Login
Zuckerrüben

Landwirte bauen weniger Rüben an

von , am
12.02.2013

Die Anbaufläche für Zuckerrüben wird dieses Jahr voraussichtlich sinken. Das geht aus einer aktuellen Umfrage utner Landwirten hervor.

Bevor der große Regen kommt sollten Unkräuter im Rübenbestand bekämpft werden. © landpixel
Der Landwirtschaftliche Informationsdienst Zuckerrübe (LIZ) hat 362 Landwirte nach ihrer diesjährigen Anbaufläche befragt. Demnach gaben zwei Drittel an, die Fläche dieses Jahr reduzieren zu wollen.
 
Ein Viertel der Umfrageteilnehmer will die Anbaufläche gegenüber 2012 sogar um über 15 Prozent minimieren. Lediglich 25 Prozent werden ihre Anbaufläche konstant hoch halten, noch weniger - zehn Prozent - gaben an, ihre Fläche ausdehnen zu wollen. Das Einzugsgebiet des Landwirtschaftlichen Informationsdienstes umfasst die Gebiete von Pfeifer & Langen und Nordzucker.

Großer Zuckerüberschuss

© LIZ
Aktuell sind die Preise für Zuckerrüben hoch. Doch der hohe Zuckerüberschuss dürfte zur Entscheidung vieler Landwirte beigetragen haben.
 
Nordzucker hatte jüngst Landwirte zur Zurückhaltung bei ihrer diesjährigen Anbauplanung aufgerufen. Wegen der zum zweiten Jahr in Folge sehr großen Zuckerernte sei die Vermarktung der erheblichen Überschussmenge eine besondere Herausforderung.

Beet Europe 2012: Premiere der Zuckerrübenroder

Auch interessant