Login
Zuckerrüben

Nordzucker: Große Resonanz auf zusätzliche Lieferverträge

© landpixel
von , am
02.08.2011

Braunschweig - Die zusätzlichen Lieferverträge für Industrierüben kommen gut an: Bereits zwei Tage Tage vor Ende der Zeichnungsfrist am 29. Juli wurden 90 Prozent der Zielmenge erreicht.

Der Kampagnenstart bei der Rübenernte könnte in diesem Jahr bereits Ende August erfolgen. © Mühlhausen/landpixel
Volker Bückmann, Leiter Rohstoffbeschaffung Zentraleuropa der Nordzucker AG, freut sich über den positiven Verlauf: "Wir wussten bei Ende der Vertragsverhandlungen, dass wir ein attraktives Paket mit dem DNZ geschnürt haben, da wir Verträge zu Quotenrübenpreisen anbieten. Wie attraktiv diese Verträge sind, zeigt sich nun in der außerordentlichen Resonanz, auf die diese Verträge bei unseren Rübenanbauern stoßen."
 
Allen, die jetzt nicht mehr zum Zuge gekommen sind, rät Bückmann, sich am Bieterpool im Rahmen der Zuckerrübenlieferungsverträge für 2012 zu beteiligen. Mitte Juli hatten sich die Nordzucker AG und der Dachverband der Norddeutschen Zuckerrübenanbauer (DNZ) auf die derzeit zu zeichnenden einjährigen Lieferverträge für Industrierüben geeinigt.

Erste Proberodungen liefern gute Ergebnisse

Pfeifer & Lange hat indes erste Proberodungen durchgeführt. Angesichts des frühen Reihenschlusses und der damit verbundenen hohen Erwartungen waren die Ergebnisse zufriedenstellende, wie der Landwirtschaftliche Informationsdienst Zuckerrübe mitteilt.
 
Im Westen verbinden sich überdurchschnittliche Rübenerträge mit ungewöhnlich hohen Zuckergehalten zu außergewöhnlich hohen Zuckererträgen. Auch im Osten wird ein weit überdurchschnittlicher Zuckerertrag erzielt, allerdings vor allem durch sehr hohe Rübenerträge bei durchschnittlichem Zuckergehalt. In allen Anbauregionen von P&L sind die Qualitäten außerordentlich gut.
 
Ob diese guten Voraussetzungen zu Rekordernten führen ist damit noch nicht sicher. Dies hängt auf vielen Standorten von der weiteren Wasserversorgung der zurzeit trockenen Böden ab.
Auch interessant