Login
Zuckerrüben

Rheinland: Rüben zu groß für den Rübenroder

© LIZ
von , am
17.11.2014

Elsdorf - Die Rübenernte 2014 im Rheinland steht vor Herausforderungen der besonderen Art. Auf einem Schlag waren die Rüben so groß, dass ein moderner Rübenroder sie nicht roden konnte.

Wer hätte gedacht, dass man an zu großen Rüben (mit Gewichten bis zu zwölf Kilogramm) scheitern kann? © LIZ
Von bisher unbekannten Problemen durch hohe Rübenerträge 2014 berichtet der landwirtschaftliche Informationsdienst Zuckerrübe, LIZ. Auf langen, aber schmalen Schlägen war den Angaben zufolge zu wenig Platz für die Rübenmiete. Entweder mußte in zwei Abschnitten geerntet werden oder es wurden zwei Rübenmieten parallel angelegt. Ein noch größeres Problem trat auf einem Schlag im Rheinland auf. Die Rüben seien so dick gewesen, dass selbst ein moderner Vollernter an ihnen scheiterte.

Rüben zu dick für Rodeorgane -Ernte abgebrochen

Die Rüben passten einfach nicht in die Rodeorgane. Sie wurden aus der Erde gedrückt und vor dem Roder zu einem Haufen zusammengeschoben, beschreibt der LIZ die Situation. Es sein nichts anderes übrig geblieben, als die Beerntung abzubrechen. Jetzt solle versucht werden, mit einem anderen Rodesystem mit breiteren Rodeorganen die Ernte doch noch vorzunehmen.
 
"Wer hätte gedacht, dass man an zu großen Rüben (mit Gewichten bis zu zwölf Kilogramm) scheitern kann? Die Ursache für die außergewöhnliche Größe der Rüben ist übrigens neben dem guten Wachstum 2014 ein lückiger Bestand", kommentiert der LIZ. 

Video: Erster Zuckerrüben Vollernter - ein Meilenstein der Landtechnik

Auch interessant