Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Zuckerrübenzüchtung

Vergilbungsviren: Bald resistente Rübensorten verfügbar

Vergilbung durch Virusbefall an einem Zuckerrübenblatt
am Donnerstag, 07.11.2019 - 05:13 (Jetzt kommentieren)

Seit dem Neonicotinoid-Verbot ist die Blattlausbekämpfung in Rüben erschwert. Jetzt ist aus England eine neue Lösung in Sicht.

Seit dem EU-weiten Verbot der Neonicotinoide als Beizung in Zuckerrüben ist die Bekämpfung von Blattläusen erschwert. Sie übertragen Vergilbungsviren.

Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab: Englische Pflanzenzüchter wollen in drei bis fünf Jahren resistente Sorten auf den Markt bringen.

Probleme bereiten vor allem das Milde Rübenvergilbungsvirus (BMYV) und das Nekrotische Rübenvergilbungsvirus (BYV).

Sie werden beim Saugen durch Blattläuse übertragen, vor allem die Grüne Pfirsichblattlaus und die Schwarze Bohnenlaus.

Züchter kooperieren bei der Resistenzzüchtung

Bereits 2014 startete in England ein gemeinsames Projekt der Saatgutzüchter SesVanderHave und MariboHilleshög mit Unterstützung der britischen Zuckerrübenforschungsorganisation BBRO und des Beratungsunternehmens Adas zur Züchtung virusresistenter Sorten.

Erschwert wurde die Arbeit dadurch, dass ganz unterschiedliche Viren (BMYV, BWYV, BYV) die Viröse Vergilbung der Rübe auslösen: Es musste also für jedes Virus auch ein spezifisches Resistenzgen gefunden und in den Züchtungsprozess integriert werden, um nachhaltig vor Vergilbung zu schützen.

Wie die britische Zeitschrift Farmers Weekly berichtet, waren die ersten Versuche mit dem Zuchtmaterial erfolgreich. Die Züchter erwarten, in einigen Jahren marktreife Sorten zur Verfügung stellen zu können.

Mit Material von LIZ

Die Grimme Rexor Platinum Rübenroder in Bildern

©GRIMME-REXOR (13)
©GRIMME-REXOR (33)
©GRIMME-REXOR (7)
©GRIMME-REXOR (20)
©GRIMME-REXOR (22)
©GRIMME-REXOR (11)
©GRIMME-REXOR (8)
©GRIMME-REXOR (32)
©GRIMME-REXOR (26)
©GRIMME-REXOR (1)
©GRIMME-REXOR (12)
©GRIMME-myGRIMME (2)
©GRIMME-myGRIMME myJobs

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...