Login
Allgemeines

Zukunftsforum für den modernen Pflanzenbau

von , am
29.04.2010

Frankfurt am Main - Vom 15. bis 17. Juni 2010 werden die DLG-Feldtage auf dem Rittergut Bockerode in Springe-Mittelrode bei Hannover durchgeführt. Die Veranstaltung gilt als Innovationsplattform des modernen Pflanzenbaus in Deutschland.

Veranstalter dieses Zukunftsforums für den modernen Pflanzenbau, das seit 1988 im zweijährigen Rhythmus stattfindendet, ist die DLG (Deutsche Landwirtschafts- Gesellschaft). Mit 272 Unternehmen, Verbänden und Institutionen aus insgesamt 13 Ländern verzeichnet die DLG ein hervorragendes Anmeldeergebnis. Es liegt rund vier Prozent über dem bisherigen Rekordergebnis von 2008 auf dem Thüringer Lehr-, Prüf- und Versuchsgut in Buttelstedt bei Weimar (Thüringen). Auf einem 14 Hektar großen Versuchsfeld präsentieren rund 100 Unternehmen unter dem Leitmotiv "Pflanzenbau zum Anfassen" ein breites Informationsspektrum über Sorten sowie über neueste Produktionsverfahren.

Innovationsplattform des modernen Pflanzenbaus

Die DLG-Feldtage gelten als die Innovationsplattform des modernen Pflanzenbaus in Deutschland. Im Mittelpunkt des überaus breiten Ausstellerspektrums stehen die Sortendemonstrationen von den Pflanzenzüchtungsunternehmen aus dem In- und Ausland. Im Feld werden bewährte und neue Sorten sowie Saatgut aller marktrelevanten Kulturpflanzen gezeigt. Darüber hinaus stellen zahlreiche Unternehmen, Organisationen und Institutionen weitere Einzelbausteine der Pflanzenproduktion, wie zum Beispiel die Düngung, den Pflanzenschutz und unterschiedliche Anbauverfahren, vor.

Auch für den ökologischen Landbau halten die Aussteller zahlreiche Informationsangebote bereit. Ein umfangreiches Fachangebot in einer Zelthalle und auf weiteren Campusständen auf Gras rund um das Versuchsfeld garantiert den Besuchern ein vollständiges und in dieser Form einzigartiges Informationsangebot.

Internationale Anbauvergleiche

Europäische Raps- und Winterweizen-Anbauvergleiche zeigen den Besuchern unterschiedliche Anbaustrategien und -philosophien aus ganz Deutschland und den Nachbarländern. Mit Experten kann direkt am Pflanzenbestand disskutiert werden und Schlussfolgerungen für den eigenen Raps- und Weizenanbau abgeleitet werden. diesem Jahr beteiligen sich 20 Pflanzenbauexperten aus acht Ländern.

Maschinenvorführungen als Anziehungspunkt

Ein weiterer Anziehungspunkt werden die an allen drei Veranstaltungstagen stattfindenden Maschinenvorführungen sein. Hier erhalten die Besucher einen Überblick über die Arbeitsweise verschiedener Maschinen und Systeme. In diesem Jahr stehen die Themen "Gestängestabilität und -balance bei Pflanzenschutzspritzen", die "Teilflächenspezifische Düngung mit Mineraldüngerstreuern", das "Automatisierte Lenken und Vorgewendemanagement bei Traktoren" sowie die "Stoppelbearbeitung" im Mittelpunkt.

Das Angebot der Aussteller wird durch die DLG und verschiedene fachliche Partner um acker- und pflanzenbaulich interessante Fragestellungen in Informations- und Themenzentren ergänzt. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Pflanzenschutz, bei der Feldroboterentwicklung, auf dem Thema Energie vom Feld sowie bei der Grünen Gentechnik.

Aktuelle Themen in Diskussionsforen

Wichtige Zusatzinformationen erhalten die Besucher der DLG-Feldtage 2010 auch durch die an jedem Tag stattfindenden kurzen Diskussionsveranstaltungen in zwei Forumszelten auf dem Gelände. Hier stehen an den drei Veranstaltungstagen jeweils stündlich aktuelle Themen auf der Tagesordnung. Über einhundert Experten aus der Praxis, Wirtschaft, Wissenschaft und Beratung werden zu produktionstechnischen und ökonomischen Fragen Stellung nehmen.

Fortbildungsveranstaltung für Lehrer

Als einer der zentralen Bereiche innerhalb der Landwirtschaft hat sich der moderne Pflanzenbau in den vergangenen Jahren sehr stark verändert. Neue Techniken haben Einzug gehalten. Um diese rasante Entwicklung in Bezug auf den künftigen Unterricht in Schulen zu verdeutlichen, wird die DLG in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landvolk zu einer Fortbildungsveranstaltung für Lehrer an allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen im Rahmen der DLG-Feldtage 2010 einladen. (pd)

Auch interessant