Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Userstimmen

Agrargipfel: Das sagen unsere User zu den Ergebnissen

Agrargipfel 2019 Berlin
am Dienstag, 03.12.2019 - 11:37 (1 Kommentar)

Gestern hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Agrargipfel in Berlin geladen - die Reaktionen unserer social-media-User fielen eher pessimistisch aus.

Rund 80 Vertreter aus Landwirtschaft, Ogranisationen und Verbänden hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem dreistündigen Gespräch im Kanzleramt getroffen. Unter den 12 Punkten, die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner im Anschluss vorstellte, war unter anderem der Plan, eine "Zukunftskommission Landwirtschaft" einzurichten, die Ankündigung weiterer Treffen zum Dialog sowie die Vorlage einer Ackerbaustrategie noch dieses Jahr. So reagierten unsere Leser auf das Pressestatement

"Das kotzt mich alles langsam nur noch an"

Alle Kommentare auf der agrarheute-Facebookseite waren negativ. So kritisierte Thomas N.: "Warum nennt man das Kind nicht beim Namen und erkennt den Öko Populismus der Grünen und der NGOs? Will man das nicht um schwarz-grün keine Steine in den Weg zu legen? Das kotzt mich langsam alles nur noch an!" 

"Auf den Kosten bleiben die Landwirte sitzen"

Mehr Reaktionen gab es auf Angela Merkels Zusicherung für die Landwirte, sie künftig mehr miteinzubeziehen. Doch auch hier herrscht dicke Luft:

Sebastian M. ist sich sicher: "Was sie damit sagen will: Auf den Kosten bleiben die Landwirte sitzen."

Auch Christian S. zeichnet ein dunkles Bild: "Vorher gab es womöglich ein Treffen mit der Automobilindustrie, die nochmal sagen wollte, wer wichtiger wäre ... Mercosur läßt grüßen ..."

Hugo B. ist sicher, das Zugeständnis der Bundeskanzlerin ist bedingt durch die Jahreszeit: "Sie ist in Weihnachtslaune. Im Januar schaut es wieder anders aus."

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...