Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Bayerische Bauernverband feiert sein 75-jähriges Jubiläum

Der Bayerische Bauernverband wird 75 Jahre alt. In diesem Jahr werden die Feierlichkeiten vor allem in digitaler Form stattfinden. Für seine Mitglieder legt der Verband ein Sondermagazin der ersten Ausgabe des Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblattes 2020 bei. Außerdem gibt es ein Gewinnspiel mit tollen Preisen.

am Montag, 07.09.2020 - 14:03

Genau 75 Jahre ist es her, da wurde in München der Bayerische Bauernverband (BBV) gegründet. In den vergangenen 75 Jahren war die Arbeit des Bauernverbandes geprägt von einem rasanten Wandel in der Land- und Forstwirtschaft und von der bisher größten technischen Revolution in der Menschheitsgeschichte. „Trotz der tiefgreifenden Veränderungen auf den Höfen und auf dem Land ist es in Bayern gelungen, die im Bundesvergleich kleineren Strukturen ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten“, sagte der Präsident des BBV, Walter Heidl.

„Der Klimawandel, die Digitalisierung und die globale Vernetzung verändern Wirtschaft und Gesellschaft weiter grundlegend und in rasantem Tempo. Auch die nächsten Jahre werden für uns alle von tiefgreifenden Veränderungen geprägt sein. Das macht auch vor unseren Höfen nicht Halt und erfordert neue Wege und Lösungen“, sagte Heidl.

Seit 75 Jahren an der Seite der Bauernfamilien

BBV Präsident Walter Heidl spricht beim 75-jährigen Jubiläum.

„Mit unserem politischen Einsatz versuchen wir gleichzeitig die Rahmenbedingungen für die Arbeit auf den Feldern und im Stall im Sinne der Bauernfamilien praxisgerecht auszugestalten. Das ist aus meiner Sicht heute wichtiger denn je. Damit unsere natürlichen Lebensgrundlagen und die Höfe für kommende Generationen erhalten werden können, ist ein fairer Ausgleich für die hohen Kosten bei Umweltauflagen oder beim Tierwohl nötig“, sagte Heidl.

„Seit inzwischen 75 Jahren setzt sich unser Verband für die Belange der Bauernfamilien und den Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft in Bayern ein. Gemeinsam mit unseren über 140.000 Mitgliedern müssen wir uns auch künftig mit aller Kraft an diesem Ziel orientieren. Es geht um die Zukunft unserer Höfe. Um den Erhalt unserer Kulturlandschaft. Und unser Essen aus Bayern!“, machte Heidl deutlich.

Heidl: Die Höfe für die nächste Generationen erhalten

BBV Präsidium steht gesammelt da und schaut nach oben

„Mit unserem politischen Einsatz versuchen wir gleichzeitig die Rahmenbedingungen für die Arbeit auf den Feldern und im Stall im Sinne der Bauernfamilien praxisgerecht auszugestalten. Das ist aus meiner Sicht heute wichtiger denn je. Damit unsere natürlichen Lebensgrundlagen und die Höfe für kommende Generationen erhalten werden können, ist ein fairer Ausgleich für die hohen Kosten bei Umweltauflagen oder beim Tierwohl nötig“, sagte Heidl.

„Seit inzwischen 75 Jahren setzt sich unser Verband für die Belange der Bauernfamilien und den Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft in Bayern ein. Gemeinsam mit unseren über 140.000 Mitgliedern müssen wir uns auch künftig mit aller Kraft an diesem Ziel orientieren. Es geht um die Zukunft unserer Höfe. Um den Erhalt unserer Kulturlandschaft. Und unser Essen aus Bayern!“, machte Heidl deutlich.

Hier finden Sie alle Videos und Sonderaktion des BBV zu seinem 75-jährigen Jubiläum #75JahreBBV.