Login
Umfrageergebnisse

Bundestagswahl: So würden Landwirte am Sonntag wählen

Wahlurne
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
22.09.2017

Diesen Sonntag wird gewählt. Über 15.000 Landwirte haben im Vorfeld den Agrar-O-Mat genutzt. Das sind die aktuellen Ergebnisse der Wahlumfrage von agri EXPERTS.

Am 24. September geht es bundesweit an die Wahlurnen. Viele Landwirte haben sich im Vorfeld der Bundestagswahl umfassend informiert. Für ihre Entscheidungsfindung spielen für Landwirte die Informationen aus den Tageszeitungen (34 %) eine wichtige Rolle, wie aus den Ergebnissen einer aktuellen agri EXPERTS-Umfrage zur Bundestagswahl hervorgeht.

An zweiter Stelle für die Meinungsbildung der Landwirte stehen Internetmedien (28 %), allen voran die Webseiten der gängigen Agrarmedien (agrarheute, topagrar, landwirt).

Wahl-O-Mat und Agrar-O-Mat beliebt

Umfrage Bundestagswahl 2017

Gerne genutzt werden auch der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung und der Agrar-O-Mat von agrarheute (34 %). Über 15.000 Landwirte haben sich durch die Thesen des Agrar-O-Mat geklickt. 33 Prozent gaben der Umfrageteilnehmer gaben an, sich über die Webseiten der Publikumsmedien über wahlrelevanten Themen zu informieren. 17 Prozent nutzen soziale Netzwerke, wie Facebook oder Twitter, um ihre Entscheidung zu treffen. Nur 11 Prozent informieren sich auf den Webseiten der Parteien.

Umfrageergebnis zum Wahlverhalten

Das dlv-Markforschungspanel agri EXPERTS hat 166 Landwirte befragt, welche Partei sie bei der Bundestagswahl wählen würden. Das ist das Ergebnis:

  • 58%: CDU/CSU
  • 19%: FDP
  • 13%: AfD
  • 3%: Bündnis90/Die Grünen
  • 3%: SPD
  • 2%: Die Linke
  • 2%: Sonstige

 

Auch interessant