Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

CDU-Papier: Größere Anreize für Landwirte bei Naturschutzleistungen

Blühstreifen
am Donnerstag, 28.02.2019 - 14:31

Landwirte sollen größere Anreize erhalten, wenn sie besondere Natur- und Artenschutzleistungen erbringen, heißt es in einem Papier, das der CDU-Bundesfachausschuss Umwelt und Landwirtschaft diskutiert.

Bei der Weiterentwicklung der europäischen Agrarpolitik sollen Landwirte größere Anreize erhalten, wenn sie „besondere Natur- und Artenschutzleistungen“ erbringen, beispielsweise über die Förderung von Blühstreifen, Ausgleichsflächen und Heckenpflanzungen.

Das ist das Ziel von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die dazu am Montag das Papier „Insekten schützen, Artenvielfalt erhalten“ in die Sitzung des CDU-Bundesvorstands eingereicht hat. Dem Vernehmen nach wurde das Papier, das Agra-Europe vorliegt, an den CDU-Bundesfachausschuss Umwelt und Landwirtschaft zur weiteren Beratung übermittelt.

Klöckner: Biodiversität soll ausgebaut werden

Klöckner will das Potential der biologischen Vielfalt für die Verbesserung und Stabilität pflanzenbaulicher Produktionssysteme ausbauen und konsequent nutzen. Dafür soll die Biodiversität in der Gesamtfläche ausgebaut werden mit dem Ziel, vernetzte Lebensräume für Fauna und Flora herzustellen.

Pflanzenschutz: nicht-chemische Verfahren sollen forciert werden

Außerdem sollen die Forschung an innovativen und bienenfreundlichen Pflanzenschutzmitteln verstärkt und diese auch zügig zugelassen werden. Bei der Weiterentwicklung des integrierten Pflanzenschutzes sollen nicht-chemische Verfahren forciert werden. Das Papier sieht außerdem eine verlässliche und marktorientierte Förderung des Ökolandbaus vor. Auch am 20-Prozent-Ziel beim Ökolandbau wird festgehalten.

Bei der Ausarbeitung der Ackerbaustrategie, die zusammen mit den Landwirten entstehen soll, ist eine Förderung von Methoden der Digitalisierung und Präzisionslandwirtschaft vorgesehen. Überdies sollen die Imker weiter unterstützt werden.

Mit Material von AgE