Login
Direktzahlungen

COPA-COGECA ist gegen Kofinanzierung der 1. Säule

EU-Fahne flattert vor der EU-Kommission
Thumbnail
Amelie Grabmeier , agrarheute
am
12.01.2018

COPA-COGECA lehnt eine Kofinanzierung der Direktzahlungen an die Landwirte in der 1. Säule der GAP ab. Der EU-Haushalt soll aufgestockt werden.

Der Dachverband der EU-Landwirte und -Genossenschaften, COPA-COGECA, lehnt eine Kofinanzierung der Direktzahlungen in der 1. Säule der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ab. "Es ist eindeutig, dass die Gemeinsame Agrarpolitik im Vergleich zu einer Summe nationaler Ausgaben die bessere und effizientere Art und Weise darstellt, Geld auszugeben“, unterstrich der Generalsekretär von COPA-COGECA, Pekka Pesonen.

COPA-COGECA: GAP lohnt sich

Der Dachverband ist der Ansicht, dass die EU-Agrarpolitik für ein sehr gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis steht.  Sie sorge nicht nur für eine Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln, sondern auch für den Erhalt ländlicher Gebiete. Außerdem fördere sie Wachstum und Arbeitsplätze und bewahre die Umwelt. Diesen Zusammenhang habe auch eine aktuelle Studie der Weltbank erkannt, die die Auswirkungen der GAP erforscht habe.

COPA-COGECA will EU-Haushalt aufstocken

Die Interessenvertretung unterstützt die Absicht von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, den Beitrag der Mitgliedsstatten zum EU-Haushalt auf über 1 Prozent des Bruttonationaleinkommens anzuheben.

"Wir begrüßen die Nachricht, dass EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger und Präsident Juncker es unterstützen, frisches Geld zur Finanzierung der neuen Herausforderungen der EU bereitzustellen und die durch den Brexit verursachte Lücke im Haushalt zu stopfen“, hob Pesonen hervor. Eine Anerkennung des Mehrwerts der EU-Kohäsionspolitik und der GAP müsse mit einer angemessenen Finanzierung einhergehen.

Mit Material von aiz.info

Hofhunde: Treue Begleiter in der Landwirtschaft

Hofhund mit Rinderherde
Hofhunde
Hütehunde mit Schafen
Hofhunde
Hunde mit Rinderherde
Hofhunde auf Agrarbetrieb
Hütehunde auf Weide
Hütehunde auf Deich
Auch interessant