Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Empörung über Künasts Corona-Rede zur Landwirtschaft

Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) spricht im Bundestag.
am Dienstag, 02.06.2020 - 09:58 (3 Kommentare)

Mit Aussagen zur Corona-Pandemie und der hiesigen Landwirtschaft hat die frühere Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast für Empörung gesorgt.

In der Bundestagsdebatte zur Ernährungspolitik hatte die Grünen-Politikerin vorige Woche einen Zusammenhang zwischen der Art der Landwirtschaft und der aktuellen Corona-Pandemie hergestellt. Künast sagte, "der Grund für die Pandemie ist die falsche Art und Weise, wie wir unsere Nahrungsmittel produzieren, Landwirtschaft betreiben und mit der Umwelt umgehen“.

Das zog in den sozialen Medien zahlreiche kritische Kommentare nach sich.

Röring fordert eine Entschuldigung

Scharfe Kritik an dieser Darstellung übte der CDU-Abgeordnete Johannes Röring. Der Ausbruch der Pandemie habe nichts mit der Nahrungsmittelproduktion und Tierhaltung in Deutschland zu tun, stellte Röring klar.

Künast verunglimpfe mit ihrer Aussage die heimischen Bauern. „Unsere Landwirtinnen und Landwirte sind diejenigen, die die Bevölkerung auch jetzt in der Krise mit frischen und guten Nahrungsmitteln versorgen. Sie für die Pandemie verantwortlich zu machen, ist falsch und unredlich. Frau Künast sollte sich schämen und sich bei den Bauernfamilien entschuldigen“, so Röring.

Konrad nennt Vorwürfe "unerträglich"

Empört zeigte sich auch die FDP-Politikerin Carina Konrad: „Nicht nur, dass Landwirte angeblich die Umwelt zerstören, Gewässer verschmutzen, Böden vergiften und Tiere quälen - jetzt sollen sie auch noch an der Corona-Pandemie schuld sein und damit am Tod von tausenden Menschen.“ Die Vorwürfe von Künast seien „unerträglich“. Die Landwirte verdienten für ihre Arbeit Wertschätzung und Respekt und nicht immer „neue ungeheuerliche Anschuldigungen“, betonte Konrad.

Später stellte Künast auf Twitter klar, sie habe nicht die Bauernfamilien kritisiert. Ihr gehe es darum zu zeigen, "ein Grund für die #Pandemie ist, dass wir global in die Natur eindringen & Raubbau betreiben. So steigt Gefahr mit neuen Viren in Kontakt zu treten."

Mit Material von AgE

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...