Login
Ertragseinbußen

Futtermangel: Habeck fordert Reduzierung des Tierbestandes

Durch Trockenheit geschädigter Mais
Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
23.07.2018

In einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" fordert der Parteivorsitzende der Grünen Robert Habeck eine Reduzierung der Tierbestände.

Robert Habeck

Die Ernte im Norden des Landes ist katastrophal, die Futterpreise explodieren und die Auswirkungen der Dürre auf die Versorgung der Tierbestände werden immer dramatischer. Im nordwestlichen Schleswig-Holstein bleiben nur wenige Flächen für den Mähdrusch.

Der schleswig-holsteinische Landwirtschaftsminister Robert Habeck äußert sich zu den "dramatischen Ernteeinbußen" gegenüber der "Welt" und fordert: "Ein Betrieb sollte nur so viele Tiere haben, wie er mit dem Ertrag seiner Flächen grundsätzlich ernähren kann."

Dramatische Ernteeinbußen

"Wir haben ein extremes Jahr, ein echtes Seuchenjahr für die Landwirtschaft", sagte der
Grünen-Parteichef der "Welt". Die Bauern, "denen es ja auch schon zuvor ökonomisch nicht gut ging", müssten angesichts "glühender Landschaften" mit "dramatischen Einbußen rechnen".

Habeck bringt Obergrenze ins Gespräch

Der Grünen-Vorsitzende geht noch einen Schritt weiter und spricht laut "Spiegel" von einer "Obergrenze der Viehhaltung".

Wir von agrarheute haben bei Bündnis 90/Die Grünen nachgefragt, wie so eine Obergrenze konkret aussehen soll. Sobald eine Antwort vorliegt, aktualisieren wir diesen Artikel.

 

DBV ist skeptisch

Widerspruch kam vom Deutschen Bauernverband. "Diesen Vorschlag halten wir für nicht zielführend", sagte Präsident Joachim Rukwied der Deutschen Presse-Agentur. Entscheidend sei, dass die Zahl der Tiere zur Region passt und die Nährstoffkreisläufe stimmten - damit ist etwa die Entsorgung der Gülle gemeint. "Im Übrigen setzt die neue Düngeverordnung dem Tierbestand bereits seine Grenzen", fügte Ruckwied hinzu.

Mit Material von dpa

Felder und Maschinen unserer Leser in Flammen

Flächenbrand 2018
Maschinenbrand
Maschine brennt auf Feld
Maschinenbrand 2018
Flächenbrand auf Feld
Maschinenbrand 2018
Maschinenbrand
Abgebranntes Feld
Flächenbrand mit Maschine
Flächenbrände 2018
Traktorbrand 2018
Auch interessant