Login
Tierwohl

Klöckner: Bundesländer für Tierschutzkontrollen zuständig

Ferkel im Ferkelnest
Thumbnail
Norbert Lehmann, agrarheute
am
22.05.2018

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat die Bundesländer an ihre Verantwortung für die Kontrolle der Tierschutzvorschriften erinnert.

In einem Interview mit der Zeitung "Hamburger Abendblatt" betonte Klöckner, bei der Kontrolle des Tierschutzes seien die Länder in der Pflicht. Sie hinterfragte, ob genug Kontrolleure im Einsatz seien und ob diese streng genug prüften.

Wer Tierschutzvorschriften nicht einhalte, müsse bestraft werden, sagte die Ministerin. Wer mit Tieren schlecht umgehe, schade nicht nur ihnen, sondern auch allen Tierhaltern, die ordentlich mit ihren Tieren umgehen.

Kein Selbstjustiz durch Stalleinbrüche

Zugleich kritisierte Klöckner die rechtlich umstrittenen Stalleinbrüche durch Tierrechtler. Unrecht bekämpfe man nicht mit einem anderen Unrecht. Einbruch sei Einbruch, der Zweck heilige nicht die Mittel, so die Ministerin.

Selbst ernannte Stallpolizisten seien genauso wenig die Lösung wie Bürgerpolizisten in den Straßen. Das sei Aufgabe des Staates, der genügend Personal für die Kontrollen brauche. Selbstjustiz sei nicht das Prinzip im Rechtsstaat.

Auch interessant