Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Außerlandwirtschaftliche Investoren

Koalition verschiebt Gesetz gegen Share Deals

Luftbild einer Kulturlandschaft
am Dienstag, 29.10.2019 - 11:18 (Jetzt kommentieren)

Die große Koalition verschiebt den Gesetzentwurf zur Bekämpfung der Steuerlücke bei Share Deals auf das nächste Jahr.

Entgegen der ursprünglichen Planung wurde das Gesetzgebungsverfahren zur Eindämmung der Share Deals bei der Grunderwerbsteuer nicht in der vorigen Woche abgeschlossen. Damit kann die Neuregelung nicht am 1. Januar 2020 in Kraft treten.

Wie Lothar Binding, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, und Antje Tillmann, finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, mitteilten, soll das Gesetzgebungsverfahren nun im ersten Halbjahr 2020 zum Abschluss gebracht werden.

Die Koalitionsfraktionen wollten in den nächsten Wochen Lösungen finden, mit denen das im Koalitionsvertrag vereinbarte Ziel einer effektiven und rechtssicheren gesetzlichen Regelung im ersten Halbjahr 2020 erreicht werden könne, so die Finanzsprecher.

Kritik der Experten soll sorgfältig ausgewertet werden

Die Bundesregierung hatte am 31. Juli 2019 einen Entwurf zur Änderung des Grunderwerbsteuergesetzes vorgelegt, mit dem die Umgehung der Grunderwerbsteuer durch  sogenannte Share Deals beendet werden soll.

Die bisherigen Beratungen haben nach Meinung der finanzpolitischen Sprecher aber gezeigt, dass eine Überprüfung des Vorschlags erforderlich sei. Die in einer öffentlichen Anhörung aufgeworfenen Anregungen sollten sorgfältig ausgewertet werden, so Binding und Tillman. In der Anhörung hatten die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft bezweifelt, dass der Gesetzesentwurf tatsächlich die Anteilskäufe von Grundstücken und Immobilien wirksam verringern wird.

Die Koalitionsfraktionen bekräftigen ihr Ziel, die Gestaltungen zur Umgehung der Grunderwerbsteuer durch Share Deals zu unterbinden. Die Gesetzeslücke soll nun im ersten Halbjahr 2020 geschlossen werden.

Bodenpreise: Das kostete der Hektar 2018

Bodenpreise Deutschland 2018
Bodenpreise Schleswig-Holstein 2018
Bodenpreise Mecklenburg-Vorpommern 2018
Bodenpreise Niedersachsen 2018
Bodenpreise Brandenburg 2018
Bodenpreise Sachsen-Anhalt 2018
Bodenpreise Nordrhein-Westfalen 2018
Bodenpreise Sachsen 2018
Bodenpreise Thüringen 2018
Bodenpreise Hessen 2018
Bodenpreise Rheinland-Pfalz 2018
Bodenpreise Saarland 2018
Bodenpreise Baden-Württemberg 2018
Bodenpreise Bayern 2018

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...