Login
Bayern

Landwirtschaftsminister Helmut Brunner hört 2018 auf

Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
17.02.2016

Der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) zieht sich zur nächsten Landtagswahl 2018 von der Landespolitik zurück. Neben seinem Ministeramt wird er auch sein Mandat aufgeben.

Laut einer Meldung des Bayerischen Rundfunk (BR) gab der 61-Jährige Niederbayer seine Entscheidung vor Parteikollegen im Bayerischen Wald bekannt. Nach Angaben des Ministers sei es keine spontane Entscheidung, sondern habe mit seiner langfristigen Lebensplanung zu tun. Laut BR wolle er sich nach dann 24 Jahren im Landtag und langjährigen Führungsaufgaben in der Politik wieder um seinen Bauernhof und um seine "junge Familie" kümmern. Brunner ist verheiratet und hat zwei Kinder.

"Ich bin ja immer noch ein bisschen Landwirt, wenn mehr theoretischer Art, weil ich praktisch keine Zeit mehr finde, selbst Hand anzulegen. Mit 64 Jahren gehen viele in Rente. Das hab ich nicht vor. Aber man muss selber auch zur Kenntnis nehmen, dass die körperlichen Kräfte nicht mehr werden. Von daher möchte ich eben rechtzeitig mir auch diese Zeit am Hof noch gönnen", zitiert die Bayerische Staatszeitung (BSZ) den Minister.

Lebenslauf von Helmut Brunner

  • 1960-1971 Volksschule und Lehrzeit im Ausbildungsberuf Landwirt
  • 1972-1974 Besuch von Fachschule und Landvolkshochschule
  • 1976 Meisterprüfung Landwirtschaft
  • 1979-1981 Referent für Katholische Erwachsenenbildung
  • seit 1977 Mitglied der CSU
  • 1978-2008 Gemeinderat der Gemeinde Zachenberg
  • seit 1978 Kreisrat im Landkreis Regen, seit 1989 Kreisvorsitzender der CSU
  • 2003-2008 Vorsitzender des Ausschusses für Landwirtschaft und Forsten
  • seit 2008 Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Mitglied des Landtags: seit 19. Oktober 1994 (Quelle: Bayerischer Landtag)
Auch interessant