Login
Berlin

"Lösung zu Glyphosat" soll bis September vorliegen

am
28.06.2019
(2 Kommentare)

Die Bundesregierung will spätestens im September „eine Lösung für Glyphosat und andere Schädlingsbekämpfungsmittel präsentieren“.

Das hat Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gestern bei der Befragung der Bundesregierung auf Anfrage des Grünen-Abgeordneten Harald Ebner angekündigt. Merkel betonte, dass sie an dem Thema „sehr dicht dran“ sei.

"Eines Tages kein Glyphosateinsatz mehr"

Innerhalb der vergangenen zwei Jahre sei in Sachen Glyphosatnutzung ein Entwicklungsprozess durchlaufen worden, so Merkel. Laut dem Grünenchef Ebner habe die Kanzlerin erst kürzlich den Glyphosatausstieg vor Schülern versprochen. Auf dem Bauerntag vor zwei Jahren habe sie jedoch eine weitere Nutzung des umstrittenen Pflanzenschutzmittels in Aussicht gestellt. Daraufhin hatte der Grünenchef die Anfrage gestellt. 

„Wir werden dahin kommen, dass es eines Tages keinen Glyphosateinsatz mehr gibt. Man kann den Bauern aber nicht von einem Tag auf den anderen vor eine komplette Veränderung stellen“, so Merkel. Ein solcher Prozess sei vernünftig zu organisieren. 

Mit Material von AgE
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Juli 2019
Jetzt abonnieren

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant