Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Mehrfachantrag: Keine Fristverlängerung über den 15. Mai hinaus

Mann schreibt Notiz aus seinem Smartphone in einen Kalender
am Donnerstag, 23.04.2020 - 09:13 (1 Kommentar)

Die Frist zur Abgabe des Mehrfachantrags wird in Deutschland trotz Corona nicht verlängert. Es bleibt beim 15. Mai.

Das teilte das Bundeslandwirtschaftsministerium heute auf Anfrage mit. Angesichts der Corona-Krise hat die Europäische Kommission den Mitgliedstaaten die Möglichkeit eingeräumt, die Frist für die Einreichung der Anträge auf Direktzahlungen sowie flächen- und tierbezogener Zahlungen der 2. Säule vom 15. Mai auf den 15. Juni 2020 zu verlängern.

Deutschland wird von dieser Option aber keinen Gebrauch machen, obwohl das Bundesministerium zunächst eine entsprechende Überprüfung der Invekos-Verordnung angekündigt hatte.

Eine Verlängerung der Antragsfrist würde den Bearbeitungs- und Kontrollzeitraum der Anträge einschränken und somit die Auszahlung der Direktzahlungen zum Ende des Jahres gefährden, begründete das Bundesministerium jetzt jedoch seine Entscheidung, die Frist nicht zu verlängern. Vorrangiges Ziel bleibe die Auszahlung der Direktzahlungen im Dezember 2020. Dies sei mit den Bundesländern so besprochen worden.

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...