Login

Merkel will Wiederaufforstung fördern

Waldschäden
am
22.07.2019
(Kommentar verfassen)

Kanzlerin Angela Merkel zeigt sich betroffen vom Ausmaß der Waldschäden. Sie kündigt finanzielle Unterstützung an.

Die Trockenheit und deren Folgen haben „tausende von Waldbauern“ in Mitleidenschaft gezogen. Das sagte Merkel bei ihrer traditionellen Pressekonferenz vor Beginn der Sommerpause am vergangenen Freitag (19.7.) in Berlin. Erforderlich sei eine umfassende Wiederaufforstung.

Die Regierungschefin kündigte dazu die Bereitstellung von Fördermitteln aus dem Energie- und Klimafonds des Bundes an. Auch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hatte sich bereits für die Wiederaufforstung ausgesprochen.

Waldbesitzer rufen Klimanotstand für den Wald aus

Unterdessen hat der Bund Deutscher Forstleute (BDF) den Klimanotstand für den Wald ausgerufen und die Einberufung eines nationalen Waldgipfels gefordert. Der Wald sei seit mehr als zwei Jahren im „extremen Klimastress“, die Forstleute befänden sich „im permanenten Katastrophenmodus“, erklärte der BDF am Montag vergangener Woche (15.7.). 

Mit Material von AgE

Hätten Sie's gewusst: 25 Fakten zum Wald

Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald
Wald

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant