Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Podcast

News-Podcast für Landwirte: Von EuroTier bis Streit um Bio-Markt

EuroTier-Messe-Hannover-2022 © Simon Michel-Berger
am Mittwoch, 16.11.2022 - 05:30 (Jetzt kommentieren)

Der Podcast von agrarheute informiert wöchentlich über die wichtigsten Nachrichten für Landwirtinnen und Landwirte. In der elften Folge geht es unter anderem um die Versorgungssicherheit in Zeiten der EuroTier, hohe Energiepreise und Rezessionsängste, Balkonkraftwerke und wie ein Landwirt mit seinem kranken Kalb von der Autobahn gerettet wurden.


Am Dienstag hat die EuroTier 2022 ihre Messetore geöffnet. Dazu meint Simon Michel-Berger, Chefredakteur von agrarheute: „Stellen wir uns folgendes Szenario vor: Die EU hat bemerkt, dass die Versorgungssicherheit in einem strategisch wichtigen Wirtschaftsbereich nicht mehr gewährleistet ist. Importe aus dem Ausland gelten nicht länger als sichere Quellen. In Windeseile wird ein milliardenschweres Subventionspaket auf den Weg gebracht, um Produktionslinien aus dem Boden zu stampfen, die es einmal gab, die aber mittlerweile verschwunden sind. Das ist keine Illusion, sondern eine – wenn auch verkürzte – Zusammenfassung des geplanten Europäischen Chip-Gesetzes. Outsourcing ins Nicht-EU-Ausland wird langsam passe, Insourcing in die EU wird neuer Trend. In der Tierhaltung ist die Politik leider noch nicht so weit. Doch essen müssen auch die künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der schönen neuen Halbleiter-Fabriken. Nur was? Etwa billige importierte Nahrungsmittel aus dem Ausland? Wenn das die Vision der politisch Verantwortlichen ist, dann werden sie irgendwann schmerzhaft merken, dass Versorgungssicherheit schon viel früher anfängt als mit den Bauteilen für Automobile, Smartphones und Co.“

Bio -Segment in der Krise?

Der Absatz von Biokartoffeln ist um 40 bis 50 % zurückgegangen. Wie der Präsident des Deutschen Kartoffelhandelsverbandes, Thomas Herkenrath, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte, dürfte der Grund dafür in den deutlich höheren Verbraucherpreisen für Bio-Ware gegenüber konventionell erzeugten Kartoffeln sein. Kritik an dieser Äußerung kommt von Therese Wenzel, vom Verband Bio Kartoffel Erzeuger. Sie schätzt den Absatzrückgang bei Biokartoffeln über alle Handelsstufen hinweg nur auf etwa 15 %. Insgesamt sei die Lage stabiler als vom Kartoffelhandelsverband geschildert.

Angst vor Teuerungen

Die Anzahl der Insolvenzen lag im Oktober in Deutschland rund 18 % höher als im Vormonat. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. Steffen Müller vom Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) warnte bereits im September: „Die steigenden Insolvenzzahlen zeigen, dass viele Unternehmen mit dauerhaften Kostensteigerungen rechnen, die ihr Geschäftsmodell unrentabel werden lassen.“ Auch verschiedene Wirtschaftsverbände warnen vor stark gestiegenen Kosten, die nicht immer vollständig an die Kunden weitergegeben werden könnten.

Wolfsrudel im Werra-Meißner-Kreis

Am ersten Wochenende im November haben ein Förster und eine Spaziergängerin unabhängig voneinander im hessischen Werra-Meißner-Kreis insgesamt acht Wölfe gesichtet. Das berichtet die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA). Zu einer direkten Konfrontation mit den Wölfen sei es aber nicht gekommen, so die HNA.

Kalb aus Lebensgefahr gerettet

Vorvergangene Woche kam es im Landkreis Schaumburg zu einer dramatischen Rettungsaktion. Ein Landwirt war mit seinem schwer kranken Kalb auf dem Weg zur Tierärztlichen Hochschule Hannover. Auf dem Weg dorthin blieb er jedoch auf der Autobahn liegen. Der zu Hilfe gerufene DRK-Rettungsdienst Schaumburg konnte den Landwirt samt Kalb, Hund und seinem Gespann jedoch noch rechtzeitig an sein Ziel bringen. Auch dem Kalb geht es mittlerweile wieder gut, so der Rettungsdienst auf Facebook.

Lohnen sich Balkonkraftwerke?

Angesichts steigender Strompreise interessieren sich immer mehr Menschen für sogenannte „Balkonkraftwerke“, also kleine Photovoltaik-Module, die man quasi überall anbringen und nur in die Steckdose einstecken muss. Wir haben für Sie die wichtigsten vier Mythen dazu unter die Lupe genommen und erklären beispielsweise, ob sich „Balkonkraftwerke“ wirklich so leicht anschließen lassen.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...