Login
Personalie

WLV-Präsident Röring gibt Amt 2020 auf

WLV-Präsident Johannes Röring
am
12.06.2019
(Kommentar verfassen)

Der Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV), Johannes Röring, stellt sein Amt 2020 zur Verfügung.

Das kündigte Röring heute in einer Sitzung des Landesverbandsausschusses an.

Röring fungiert seit 2012 als Präsident der Interessenvertretung der Landwirte in Westfalen-Lippe. Im März 2020 soll bei der Verbandsauschusssitzung sein Ehrenamt neu besetzt werden.

„Nach intensiver Diskussion in der letzten Klausurtagung mit den Kreisvorständen und in Beratung mit meiner Familie und Bekannten, habe ich mich dazu entschieden, im Frühjahr 2020 von meinem Amt zurückzutreten“, ließ Röring heute über den WLV mitteilen.

ZDF und SZ kritisieren Ämterhäufung

Röring, der für die CDU seit 2005 dem Bundestag als Abgeordneter angehört, war in den vergangenen Monaten in den Medien "Ämterhäufung" und eine Verquickung von Interessen vorgeworfen worden, insbesondere in der ZDF-Sendung "Neues aus der Anstalt" im Dezember 2018.

Die Süddeutsche Zeitung hatte vorige Woche darüber berichtet, dass Röring einen Teil seiner Einnahmen aus Nebentätigkeiten gegenüber der Bundestagsverwaltung nicht ordnungsgemäß angegeben habe.

Anzeigefrist in zwei Fällen versäumt

Wie aus der inzwischen offiziell vorliegenden Unterrichtung des Bundestages hervorgeht, stellte das Präsidum des Parlaments fest, dass der "Abgeordnete Johannes Röring gegen die Verhaltensregeln verstoßen hat, indem er nach bereits erfolgter Ermahnung wegen Verstößen gegen die gemäß § 1 Absatz 6 VR zu wahrende Frist zur Anzeige von Sachverhalten nach den Verhaltensregeln jeweils unter Verstoß gegen diese Anzeigefrist

  1. zu den am 5. September 2018 angezeigten Einkünften von der „Landwirtschaftsverlag GmbH“ die erforderlichen Angaben zur Zahlweise und zum Gremium, für welches der Abgeordnete diese Zuflüsse erhält, erst am 28. Januar 2019 vollständig mitgeteilt und

  2. am 20. Dezember 2018 angezeigt hat, seit Juli 2018 Mitglied des Aufsichtsrates der Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG, Hamburg, zu sein."

Gegenüber der Tageszeitung bedauerte Röring dieses Versäumnis und erkärte, er habe die Meldungen schnellstmöglich nachgeholt und sich bei Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble entschuldigt.

Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Juni 2019
Jetzt abonnieren

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant